Herzlich Willkommen Schild

Urlaub im Thalasso-Nordseeheilbad Neuharlingersiel zu Corona-Zeiten

Liebe Gäste,

aufgrund der Covid-19 Pandemie gilt die Niedersächsische Verordnung weiterhin bis vorerst 19. Januar 2022.
Im Landkreis Wittmund gilt für die Beherbergung seit 01. Dezember 2021 die 2Gplus-Regelung und damit folgendes:

  1. Es muss ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis  vorgelegt werden. Daneben muss jeweils zusätzlich ein Nachweis über eine qualifizierte negative Testung (bei Anreise und zweimal wöchentlich) vorgelegt werden. Sofern bereits eine Booster-Impfung erfolgt ist (bitte an den Nachweis denken), entfällt der negative Testnachweis. Außerdem muss eine Atemschutzmaske des Schutzniveaus FFP2, KN 95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus getragen werden. Optional können Betriebe bei einer Reduzierung der Kapazität auf 70 % die 2G-Regelung anwenden.
  2. Die aktuellen Regelungen aus dem Landkreis Wittmund finden Sie hier.
  3. Die aktuellen Inzidenzen finden Sie hier.
  4. Die derzeit aktuelle Verordnung der Landesregierung finden Sie hier.
  5. Die Testmöglichkeiten im Landkreis Wittmund finden Sie hier. Seit Montag, den 06. Dezember können Gäste und Einheimische außerdem im Gebäude des Kurverein Neuharlingersiel e.V. im Johann-Remmers-Mammen-Weg 3 (rechts neben dem Eingang der KSO Nord GmbH) von geschulten Mitarbeitern (Montag bis Sonntag von 11.00 – 14.00 Uhr) einen Corona-Schnelltest durchführen lassen. Ihren Testtermin in Neuharlingersiel können Sie hier buchen.

Bitte beachten Sie: Alle Gebäude des Kurverein Neuharlingersiel e.V. sowie des Campingplatzes Neuharlingersiel dürfen nur mit medizinischen Masken (Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2) betreten werden. Der Schutz unserer Gäste sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an oberster Stelle.

Wichtige Fragen und Antworten zu Ihrem Urlaub
im Thalasso-Nordseeheilbad Neuharlingersiel

Im Landkreis Wittmund muss ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis  vorgelegt werden. Daneben muss jeweils zusätzlich ein Nachweis über eine qualifizierte negative Testung (bei Anreise und zweimal wöchentlich) vorgelegt werden. Sofern bereits eine Booster-Impfung erfolgt ist (bitte an den Nachweis denken), entfällt der negative Testnachweis. Außerdem muss eine Atemschutzmaske des Schutzniveaus FFP2, KN 95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus getragen werden.

Optional können Beherbergungs- und Gastronomie Betriebe bei einer Reduzierung der Kapazität auf 70 % die 2G-Regelung anwenden.

Alle Regelungen des Landkreises finden Sie hier.

Im Landkreis Wittmund muss ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis  vorgelegt werden. Daneben muss jeweils zusätzlich ein Nachweis über eine qualifizierte negative Testung vorgelegt werden. Sofern bereits eine Booster-Impfung erfolgt ist (bitte an den Nachweis denken), entfällt der negative Testnachweis. Außerdem muss eine Atemschutzmaske des Schutzniveaus FFP2, KN 95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus bis zum Sitzplatz getragen werden.

Optional können Gastronomie Betriebe bei einer Reduzierung der Kapazität auf 70 % die 2G-Regelung anwenden.

Bitte beachten Sie zudem das vor Ort gültige Hygienkonzept.

Ja, im BadeWerk, in der Tourist-Information und im Post-Shop wird die Luca-App zur Kontaktpersonennachverfolgung genutzt.

Bei Veranstaltungen (mit mehr als 15 Personen) drinnen gilt die 2Gplus-Regelung. Es muss ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis  vorgelegt werden. Daneben muss jeweils zusätzlich ein Nachweis über eine qualifizierte negative Testung vorgelegt werden. Sofern bereits eine Booster-Impfung erfolgt ist (bitte an den Nachweis denken), entfällt der negative Testnachweis. Außerdem muss eine Atemschutzmaske des Schutzniveaus FFP2, KN 95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus getragen werden.

Optional können Veranstalter bei einer Reduzierung der Kapazität auf 70 % die 2G-Regelung anwenden.

Bei Veranstaltungen draußen gilt die 3G-Regelung.

Die detaillierten Regelungen des Landkreises finden Sie hier.

 

Testmöglichkeiten im Landkreis Wittmund finden Sie hier.
Testmöglichkeiten im Landkreis Aurich finden Sie hier.
Testmöglichkeiten im Landkreis Friesland finden Sie hier.
Testmöglichkeit in Neuharlingersiel:
Seit Montag, den 06. Dezember können Gäste und Einheimische im Gebäude des Kurverein Neuharlingersiel e.V. im Johann-Remmers-Mammen-Weg 3 (rechts neben dem Eingang der KSO Nord GmbH) von geschulten Mitarbeitern (Montag bis Sonntag von  11.00 – 14.00 Uhr) einen Corona-Schnelltest durchführen lassen. Ihren Testtermin in Neuharlingersiel können Sie hier buchen.

Teststation
An den rot umrahmten Fenstern findet die Testung in Neuharlingersiel statt.

Bitte reservieren Sie frühzeitig Ihre Testtermine, da die Nachfrage sehr hoch ist. Zudem kann es sein, dass einige Teststationen kurzfristig, aufgrund von fehlenden Testen, keine Tests mehr anbieten. 

 

Haben Sie noch weitere Fragen?

Weitere Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Tourismus finden Sie hier  im Corona-FAQ des Landes Niedersachsen.

Wir passen diese Seite stets an die aktuelle Situation an, sofern uns neue Informationen vorliegen. Wir wünschen Ihnen alles Gute – bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Ihr Team des Kurverein Neuharlingersiel e.V.