Ja, ich will ans Meer

Boßeln

Volkssport Nr. 1 der Ostfriesen

Boßeln in Neuharlingersiel Ostfriesland.

Boßeln in Neuharlingersiel

"Achtung! Boßeln!" - Wenn Ihnen ein dreieckiges Warnschild mit dieser Aufschrift begegnet, kann das nur eines heißen: Die Kugel rollt wieder über Ostfrieslands Straßen und die Boßel-Saison ist eröffnet. Jeden Winter und zu Beginn des Frühjahres verwandeln sich die Straßen in einen Wettkampf-Austragungsort. Boßeln ist in Küstenregionen weit verbreitet - so auch in Neuharlingersiel.

Die Boßel-Regeln

2 Mannschaften treten gegeneinander an. Ziel ist es, eine ausgewählte, bis zu 10 Km lange Strecke mit möglichst wenigen Würfen zu bewältigen. Die Boßeln - plattdeutsch für Kugeln oder auch besser bekannt als Kloote - bestehen aus Holz oder Gummi. Angefeuert werden die Mannschaften von Freunden und Verwandten, die oftmals einen Bollerwagen mit Getränken und Snacks zur Stärkung dabei haben.

Geschichte des Boßelns

Es wird vermutet, dass die Ursprünge beim Kegeln liegen. Als es damals hierzulande keine Kegelhallen gab, verlegten die Ostfriesen das Spiel vors Wirtshaus. Allerdings flog nicht nur die Kugel, auch der Alkohol floß in nicht geringen Mengen und Wetten wurden abgeschlossen. Da das muntere Treiben in der Öffentlichkeit nicht gerne gesehen wurde, verlegte man es außerhalb der Ortschaft.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Boßeln.

Das könnte Sie auch interessieren:

Radurlaub an der Nordsee

Entdecken Sie die Umgebung an sieben Tagen per Rad. 

mehr

Walken

Entdecken Sie die Nordic Walking Strecken in Neuharlingersiel und Umgebung.

mehr

Ausflüge

Erkunden Sie die Nachbarorte von Neuharlingersiel auf einem Ausflug.

mehr
buchen-button
loading
Dummy Loading ...